Integrale Gebäudeplanung, Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation, Energiekonzepte, Numerische Berechnung von Raumluftströmungen und Gebäudedurchströmungen, Photorealistische Tageslichtsimulationen, Energiepass für Nichtwohngebäude

Leistungen - Integrale Gebäudeplanung

Wir bieten Ihnen bei der Umsetzung unser Know-how zu Sicherstellung eines integralen Planungsprozesses an. Idealerweise begleiten wir Sie durch alle HOAI-Phasen, wobei sich unsere Haupttätigkeit im Vorentwurf und Entwurf abspielt. In den weiteren Phasen sind wir zur Sicherstellung der korrekten Umsetzung des Energiekonzeptes kontrollierend tätig.

Die gewerkeübergreifende Zusammenarbeit von Architekt und Fachplanern ist der Schlüssel zum klimagerechten Bauen. Leider ist die integrale Planung zu einem Schlagwort geraten, das sich viele auf die Fahnen schreiben, die sie in Wirklichkeit gar nicht betreiben.

Sonnenschutz und Tageslicht: Die Verglasung, die einerseits Tageslicht ins Innere bringen soll, somit Beleuchtungsenergie einspart, stellt andererseits aber auch eine Klimahülle dar. Im Winter ist ihr Wärmeschutz auch heute noch nicht so gut wie der der Wand, in der sie sich befindet. Im Sommer sorgt die Transparenz häufig für unerwünscht hohe solare Wärmegewinne. Lichteintrag und Wärmehaushalt müssen deshalb über das ganze Jahr optimiert werden.

Thermische Bauteilspeicherung und Akustik: Will man die thermische Speichermasse eines Gebäudes nutzen, dann sollten Decken und Wände ungehinderten Kontakt zur Raumluft haben. Das führt zu “schallharten” Oberflächen mit langen Nachhallzeiten, also schlechter Akustik. Art, Größe und Anordnung von schallabsorbierenden Flächen müssen zwischen dem Bauphysiker, dem Energieplaner und dem Architekten abgestimmt werden. Hinzu kommt, daß auf abgehängten Decken größtenteils verzichtet werden muß, wenn die thermische Speichermasse der Massivdecke gefragt ist. Elektroplaner und Haustechniker können ihre Leitungen dort nicht mehr verlegen. Auch der Tragwerksplaner ist meist mit betroffen. Betonkernaktivierung oder andere thermoaktive Bauteile erfordern sein statisches Know-how. Das gilt natürlich auch für alle Durchdringungen, Bauteilaufbauten, Lasten etc.




Ingenieurbüro
für Bauklima und Energiekonzeption
Dr. Heinrich Post

Brienner Straße 48 D-80333 München

Fon  (089) 54320678
Fax  (089) 54320679
Mob. (0160) 7225740

info@ib-bauklima.de